StartseiteSparten / CategoryMountainbiking

DasTeam in den neuen Trikots

v.l.) Carsten Hetzel, Dean Sigelen, Julian Stuhlmacher, Sven Pook, Daniel Rott, Niels Deinert, Jonah Kuchazig, Marvin Mührer, Leon Salzmann, Domenique Jaworski, Leon Peddel

Berichte 2015


Am ersten Maiwochenende war ein Großteil der Seven Hills Riders in Winterberg, im Hochsauerland, um für die beginnende Rennsaison zu trainieren. Wo an diesen Tagen noch der Spaß überwog, wurde es am Pfingstwochenende ernst. Das IXS Dirt Masters, Europas größtes Mountainbike-Freeride Festival ging an den Start.

Vom 22. bis 25. Mai wurde im Bikepark, in den verschiedensten Disziplinen, um die bestmöglichen Platzierungen gekämpft. Mit knapp 200 Fahrern, im Alter von 11 bis 18 Jahren, eröffneten die Rookies im Downhill das Rennwochenende , diesmal bei bestem Wetter. Im Training, sowie dem Siding Run und den Rennläufen bewiesen sie ihr Können. Unter ihnen auch Lino Heuchert, einer der jüngeren Fahrer der Seven Hills Riders. Leider wurde sein Mut, sich dieser großen Konkurrenz zu stellen nicht belohnt. Im letzten Trainingslauf riss sein Schaltwerk ab und konnte bis zum Start nicht mehr ersetztz werden.

Riders ready, watch the Gate.....
diese Worte schwirren wohl jedem im Kopf herum, der schon einmal an einem Four Cross Start stand. Gleich vier Rider aus Alfeld gingen im Bikeunit 4x Rumble ins Rennen. Nils Deinert, Dean Sigelen, Julian Stuhlmacher und Daniel Rott.
Nach diversen Trainingsläufen und dem Gatetraining ging es zu den Qualifikationsläufen. Wie in jedem Jahr, war auch diesmal der Streckenverlauf geändert worden und direkt vorm Ziel befand sich jetzt ein Sprung, der von unten nach oben gesprungen werden mußte und so für manchen Fahrer eine extreme Herausforderung darstellte.

Im Gegensatz zum Downhill, wo im Siding Run die Startreihenfolge fürs Rennen festgelegt wird, scheiden im Four Cross, in den Qualifikationsläufen, die schlechtesten Fahrer aus, da nur 32 Stratplätze vergeben werden. Diesmal hat es dann leider auch Nils Deinert und Dean Sigelen erwischt.

Während in der Qualifikation jeder Fahrer die Strecke einzeln zurück legen muss, gehen im Rennen vier Fahrer gleichzeitig auf den Kurs. Hier geht es dann schon mal etwas härter zur Sache und man bekommt spannende Kopf- an Kopf-Rennen zu sehen, da ja nur die zwei besten Fahrer weiterkommen.

Wie schon in den vergangenen Jahren, kam Daniel Rott in der Klasse Hobby Men wieder bis ins Finale, musste sich diesmal jedoch mit dem dritten Platz zufrieden geben. Julian Stuhlmacher erreichte im Semifinale Platz acht.


Im Pumptrack Battle Head 2 Head kamen Dean Sigelen und Julian Stuhlmacher über die Qualifikation leider nicht hinaus, da die Konkurrenz mehr als groß war. Jeder konnte mitmachen, egal ob MTB, Enduro, Downhill, Slopestyl oder Four Cross, jeder der sich gegen die sieben besten Profis messen wollte. Allerdings schafften nur die neun besten Amateurfahrer den Sprung in die Finalläufe, wo sie im Achtelfinalmodus auf Martin Söderström, Wyn Mastens, Joost Wichmann, Deryl Brown, Benedikt Last, Mase Fredriksson und Case Brown trafen. Ein tolles Event,für das man Kraft und Ausdauer brauchte, denn hier wurde sich ohne Kette vorwärts bewegt.
Der 37 jährige Niederländer Joost Wichmann gewann das Battel im Finale gegen Benedikt Last .


Am Pfingstmontag war der IXS German Downhill Cup angesagt und hier stand Marvin Mührer in der Klasse Open Men am Start. Währernd im Training die Strecke nur trocken und staubig war, machte der Regen am Starttag die Downhillstrecke zu einer anspruchsvollen Mischung aus Rutschbahn und Staubwüste. Mit der Startnummer 381 fuhr Marvin in einem 104 Starter umfassenden Feld als 59, mit einer Zeit von 2:23 min.ins Ziel und lag damit 0:18 min. unter der Bestzeit.


Marvin war als einziger der Seven Hills Riders auch beim IXS Downhill Cup in Willingen am Start, wo er mit einer Zeit von 2:25 min, in einem 91 Mann starken Starterfeld Platz 36 belegte.


DasTeam in den neuen Trikots

v.l.) Carsten Hetzel, Dean Sigelen, Julian Stuhlmacher, Sven Pook, Daniel Rott, Niels Deinert, Jonah Kuchazig, Marvin Mührer, Leon Salzmann, Domenique Jaworski, Leon Peddel

King of Müggelz -

King of Müggelz
Norddeutscher Downhillcup Berlin

Bereits am 03. Mai.2015 wurde in Berlin, in der Serie des Norddeutschen Downhillcups der King of Müggelz gekührt. Unter den 100 Startern befanden sich auch Nils Deinert und Julian Stuhlmacher von den Seven Hills Ridern. In der Klasse Hobby Men kämpften sie mit 42 Startern um die Plätze 1 - 3. Mit einer Zeit von 0:56,50 min erreichte Julian Platz 16 und Nils kam mit 1:05 min auf Platz 39.Die Bestzeit in der Gruppe Hobby KlasseMen betrug 0:4 9,27 min..





Four Cross Winterberg

Neue Trikots für die Biker

DasTeam in den neuen Trikots

v.l.) Carsten Hetzel, Dean Sigelen, Julian Stuhlmacher, Sven Pook, Daniel Rott, Niels Deinert, Jonah Kuchazig, Marvin Mührer, Leon Salzmann, Domenique Jaworski, Leon Peddel

7Hills Riders in Aktion

Wollt ihr sehen wie es geht?

Dann schaut euch das Video hier an. Nutzt den Link:

http://videos.mtb-news.de/videos/view/27868


Allgemein

Mountainbiking (Downhill) ist die neueste Sparte der Sportvereinigung Alfeld.

Downhill Bericht 2012

Jahresbericht Downhill 2012

Streckenbilder

Translate


Druckbare Version