StartseiteSparten / CategoryBadminton

Wissenswertes über Badminton und die Sparte

Badminton stammt ursprünglich aus Indien und wurde im 19. Jahrhundert über England nach Europa gebracht. Seit 1992 ist Badminton olympische Sportart. Deutschland gehört in Europa zu den 5 stärksten Mannschaften.
Führende Nation in Europa ist Dänemark, wo Badminton nach Fußball Volkssportart Nr. 2 ist. Weltweit dominieren immer noch die Asiaten, vor allem China, Indonesien und Korea.

Gespielt wird wettkampfmäßiges Badminton in 5 Disziplinen: Dameneinzel, Damendoppel, Gemischtes Doppel, Herreneinzel und Herrendoppel. Die Mannschaftswettkämpfe werden in Deutschland in jeweils 8 Spielen ausgetragen. Es werden 3 Herreneinzel, 2 Herrendoppel und je 1 Dameneinzel, Damendoppel und Gemischtes Doppel gespielt. Die Mannschaften bestehen in der Regel aus 4 Herren und 2 Damen.

Gewonnen hat, wer zuerst 2 Gewinnsätze für sich entscheiden kann (Modus Best of Three).

Seit dem 01. August 2006 wird nach der sog. „Rallyepoint-Zählweise“ für jeden Ballwechsel ein Punkt vergeben, d.h. in allen Disziplinen werden zwei Gewinnsätze bis 21 Punkte gespielt, wobei am Satzende ein 2 Punkte-Vorsprung erreicht werden muß. Beim Stand von 21:20 wird so lange weitergespielt, bis ein 2-Punke-Vorsprung erreicht ist - allerdings bis maximal 30 Punkte. Beim Stand von 29:29 führt der nächste Punkt zum Satz- oder Spielgewinn.

In der SV Alfeld wird Badminton seit über 40 Jahren gespielt. Damit ist die SVA-Badmintonsparte die Zweitälteste in ganz Niedersachsen. Der Aufbau der Sparte ist eng mit dem Namen von Werner Klingebiel verbunden, der die Sparte mehr als 20 Jahre geführt hat.

Beim Turnierspiel



Die Badminton - Jugend 2009


Translate


Druckbare Version