Fußball-Freundschaftsspiele mit Gomel 2019

Kinder und Jugendliche aus Tschernobyl spielen mit und gegen die SVA-Fußballer

Derzeit sind 32 Kinder und Jugendliche aus Gomel in der Nähe von Tschernobyl für vier Wochen zu Gast in Alfeld. Zusammen mit den Betreuern sind insgesamt 39 Besucher in Gastfamilien in der Region untergebracht. Dieser Austausch findet seit Anfang der 1990er regelmäßig statt. Als Olaf Pfeiffer, Mitorganisator des Austausches, im vergangenen Jahr mit der Anfrage zu diesen Freundschaftsspielen auf den Abteilungsleiter Thomas Warnecke zukam, rannte er umgehend offene Türen ein und so wurde ein Event für alle Beteiligten zusammengestellt.

Gäster aus Gomel 2019
Gäster aus Gomel 2019

Bei den Spielen der Gäste zusammen mit den Spielern der Alfelder U11 fielen dann am Ende so viele Tore, dass niemand mehr mitzählen konnte. Aber nicht nur bei den Toren gab es dann keine Grenzen, auch der Spaß kam nicht zu kurz. Dieser wurde beim gemeinsamen Grillen mit allen Spielern, Freunden und Gastgebern sowie den Spielern und Eltern der U11 sowie den Verantwortlichen der SV Alfeld und den Verantwortlichen des Austausch im Anschluß noch fortgeführt.

Zum Abschluß gab es dann von der Fußballsparte noch ein paar Erinnerungen: jedes Kind erhielt einen Trikot inkl. Hose und Stutzen und zudem werden im September drei Ballsäcke mit Bällen mit dem nächsten Hilfstransport nach Gomel gebracht. Finanziell unterstützt haben diesen gemeinsamen Nachmittag der NfV Kreis Hildesheim sowie die Bürgerstiftung Alfeld, bei denen sich die SVA-Fußballabteilung im Namen aller Beteiligten noch einmal sehr herzlich bedanken möchten.

Leave a Comment