Fechten: Erfolgreichste Saison seit Spartengründung

Fechten: Erfolgreichste Saison seit Spartengründung

Mit dem Beginn der Sommerferien ist die Fechtsaison 2018/2019 zu Ende gegangen, es war die beste in der 70 Jährigen Vereinsgeschichte.

Das Trainerteam um Detlev Hofmann kann dieses Jahr auf so einige Erfolge zurückblicken, sowohl im Wettkampfbereich als auch im Bereich der C-Trainer und Kampfrichterausbildung waren die SVAler immer vorne dabei.

Wettkampf

Bei den Deutschenmeisterschaften der B-Jugend im Florett waren gleich zwei Alfelder (Leonard Wolfram und Mia Lange) am Start. In der höheren Altersklasse der A-Jugend konnte sich Malte Hasse sowohl im Florett als auch im Degen einen DM Einzelstartplatz erkämpfen, zudem startet er mit dem SVA Herrenflorettteam bei der U17 DM. Dazu kamen diverse Medaillen bei Bezirks- und Landesmeisterschaften. International startet Malte Hasse als erster Alfelder bei einem europäischen Circuit mit Gegnern aus 37 Nationen.

Ausbildung

In der Trainerausbildung konnten sich Alwin Laber und Malte Hasse zu C-Trainern qualifizieren, zudem befindet sich mit Clemens Bock noch ein dritter SVA Fechter auf dem Weg zum Trainerschein.

Kampfrichter

Bei den Kampfrichtern konnten sich Clemens Bock, Leonard Wolfram und Malte Hasse über neue Lizenzen freuen. Clemens und Leonard sind seit kurzem im Besitz der niedersächsischen D-Lizenz. Malte hält seit Anfang des Jahres die höchste deutsche Lizenz, die C-national Lizenz. Zudem wollen bald weitere Fechter den Weg zur Kampfrichterlizenz beschreiten.

Training

Hiermit verabschiedet sich die Sparte in die Sommerpause und wünscht allen Fechtern und Fechtsport-Interessierten einen schönen Sommer. Nach den Ferien geht es wie gewohnt in der Halle der Carl-Benscheid-Realschule in die neue Saison.

Bildquelle: EDU/Haak „Montanturnier 2018“

Während der Ferien ruhen die Floretts in Alfeld, dafür geht es auf den regionalen und nationalen Sommerlehrgängen in Clausthal und Tauberbischofsheim hoch her.

Leave a Comment