Die Geehrten im März 2019

Ehrungen im März 2019

„Bewusst führen wir die Ehrungsveranstaltung als eigenständige Veranstaltung durch“, begrüßte Matthias Aschmann als Vorsitzender des Ehrungsausschusses und designierter zweiter Vorsitzender des mehr als 1800 Mitglieder zählenden Großvereins die Anwesenden. „Ihr sollt im Mittelpunkt stehen“, so Aschmann und freute sich über die kleine Schar an Aufrechten, die den Weg in die Gaststätte „Zum neuen Krug“ gefunden hatten. Leider war eine große Anzahl an Plätzen frei geblieben, denn viele der zumeist älteren Mitglieder waren an Grippe erkrankt und konnten nicht persönlich erscheinen.

Bevor die Urkunden, Nadeln und Blumensträuße an die Geehrten übergeben wurden, nutzte der SVA-Vorsitzende Uwe Bestian-Lehmann die Gelegenheit und informierte die verdienten Vereinsmitglieder über die aktuellen Probleme in den 20 Abteilungen. Die Sanierung der vereinseigenen Turnhalle am Antonianger und der Bau von Kunstrasenplätzen für die Fußballer stehen momentan ganz oben auf der Agenda. „Wir hoffen auf Fördermittel aus dem 100-Millionen-Programm des Landen für die Turnhalle“, sagte Bestian-Lehmann. „Dann können wir die Arbeiten im Jahr 2020 angehen“, so der Vereinschef weiter. Die Landeshilfe sei für solche Projekte aufgelegt worden.

Der Vorsitzende zeichnete folgende Mitglieder aus:
Jubilare 60 Jahre: Kurt Philipp, Günther Springmann, Helmut Laska, Horst Elbe, Burkhardt Wecke, Leo Hellmann.Jubilare 50 Jahre: Jutta Sue, Hans-Lothar Lynack, Dr. Christof Toetzke, Margit Hansemann, Renate Dolle, Klaus Bruelheide, Ingrid Oppermann, Brigitte Gniesmer, Erna Grabsch, Majda Orazem-Stelle.

Goldene Ehrennadel für Mitglieder, die älter als 70 Jahre sind und 20 Jahre dem Verein angehören: Marion Oehlmann, Karin Nottbohm, Renate Ermert, Bärbel Weigel, Rotraud Efkes, Hanns Eberhard Liebing, Franz Schön, Helga Schön, Renate Kranz, Heinz Hansemann, Wilhlem Ulrich.Goldene Ehrennadel für 40 Jahre: Siegmund Uhde und Lothar LichtenbergSilberne Ehrennadel für 25 Jahre: Nicolaus Heinrich, Steffi Schmidt, Michaela Schulze, Nadine Roßbach, Annette Oetjen und Thomas Flecks.

Leave a Comment