Fechten: Helene Bock legt Kampfrichterprüfung im Florett erfolgreich ab

Am 29.02. fand in Braunschweig im Rahmen des traditionellen Till-Eulenspiegel-Turniers die praktische Kampfrichterprüfung Florett des Fechtverbandes Niedersachsen statt. Dieser war im Dezember bereits ein zweitägiger Theorielehrgang mit Prüfung in Hannover vorangegangen.

Hier hatten die angehenden Obleute, neben der Besprechung des Regelwerks, auch die Chance sich beim Jurieren von erfahrenen Kampfrichtern (Robert Müller MTV BS und Malte Hasse SV Alfeld) auf die Finger schauen zu lassen. Für die SVA war dieses Mal die 16-jährige Helene Bock mit von der Partie, sie bestand die Theorie problemlos und konnte auch für die Praxis einige gute Tipps und überwiegend positives Feedback durch die beiden Referenten erhalten.

In der Zeit bis zur praktischen Prüfung in Braunschweig wurde in Alfeld stets fleißig unter den wachsamen Augen von Clemens Bock und Malte Hasse geübt. In Braunschweig zahlte sich dies aus, hier bestand Helene ohne Schwierigkeiten auch die praktische Prüfung durch Robert Müller und Weltklassekampfrichter Tim C. Bardenhagen. Damit ist Helene nun im Besitz der Landeslizenz „D“ und darf auf allen niedersächsischen Turnieren offiziell jurieren. Die SVA gratuliert ganz herzlich und wünscht gute Entscheidungen.

Insgesamt verfügt die SVA nun über vier Lizenzkampfrichter, drei von ihnen sind Landeskampfrichter und einer Nationalkampfrichter.

Leave a Comment